Wie Kreditkarten funktionieren

Eigenschaften

Die Kreditkarte ist an den Karteninhaber gebunden, dessen Name auf dem von der Bank ausgegebenen Plastikkärtchen aufscheint. Sie kann auch an weitere gemeinsame Inhaber oder "Autorisierte Personen" gebunden sein, welche die Karte daher ebenfalls nutzen können.

Die Karte ist abhängig von der Kreditkartengesellschaft mit einer einmaligen Nummer aus mehreren Ziffern versehen, und unterscheidet sich so von allen anderen Kreditkarten. So verfügen beispielsweise Visakarten (die weltweit populärsten Karten) über eine einmalige zwölf-stellige Nummer. Zudem weisen Kreditkarten eine Sicherheitsnummer auf der Kartenrückseite, und ein Verfallsdatum auf.

Die Rückseite ist mit einem Magnetstreifen ausgestattet. Dieser enthält die Daten der Kreditkarte, die beim Zahlungsvorgang vom Lesegerät bzw. Kassenmagnetband des Kaufladens ausgelesen werden.

Funktionsweise

Verfügen Sie über eine Kreditkarte, wird monatlich ein Betrag, den Sie mit Ihrer Bank vereinbaren von Ihrem Bankkonto abgebucht. Dabei handelt es sich entweder um einen Prozentsatz des bis zum jeweiligen Zeitpunkt getätigten Umsatzes, oder aber um einen monatlichen Fixbetrag.

Vom Moment an, in dem Sie einen Ratenkauf tätigen, wird ein jährlicher Zinssatz auf den durch Ihre Karte in Kredit genommen Betrag angewendet.

Weitere Informationen über durch Karten anfallende Zinsen und deren Limits finden Sie in unserem Bereich zum Thema Eigenschaften von Kreditkarten.

Haben Sie noch Fragen? Wir antworten Ihnen:

comments powered by Disqus

Empfohlen


BarclaysCard New Visa

+ Info

Jetzt anfordern

Targobank

Jetzt anfordern